Roger – Alles Roger

Roger – Alles Roger

Ich muss vorweg nehmen, überzeugt hat mich Roger als Soloartist erst vollends auf seinem Tourstop in Freiburg. Eine energiegeladene Show durfte ich dort genießen. Das Album hört sich zuhause zwar nicht ganz so gut an wie live, aber es ist eine nicht zu übersehende Rapscheibe eines Münchner Topfes. Blumentopf die Crew, Roger ein MC davon. Das Album kann sich wirklich sehen lassen. Es fängt an mit dem Powertrack “Backpacker” mit seinem Münchner Rapkollegen Orange Son. “Schau Nach Vorn”, ein Track mit dem sich jeder identifizieren kann, weil sich jeder schon in einer ähnlichen Situation erwischt hat.

“Ab Und Zu” mit Nico Suave, ein souliger Track mit erstklassigen Rapparts beiderseits. Respekt an Roger für die Beatproduktionen. Außerdem ein großes Lob an Roger für den Mut, den er beweist, wie zum Beispiel als Sänger im Track “Ich Weiss Nicht”.

Die Beats stellen auf dem Album den roten Faden dar. Durchwegs soulgeladene, klassiche Rappowerproduktionen. Hervorheben möchte an dieser Stelle noch “Nummer 1”, ein Track für seine Nummer 1. Solche Beats halten mich immer noch fest im Rap. Weit weg von Synthiebeats beweist Roger sein Potenzial als Beatproduzent und unterstellt dabei wie so oft seine Rapskills. Alles in allem ein wertvoller einstand als Solo MCs!

JDH