Claudio Esposito – Mit Leib Und Seele

Claudio Esposito – Mit Leib Und Seele

Claudio Esposito, MC, DJ, B-Boy, Labelchef, Producer, Veranstalter, Choreograph, Vater, Ehemann, Dozent. “Mit Leib und Seele” präsentiert sein aktuelles Schaffen als Ausnahmentalent auf einer längst in den Hintergrund gestellten Ebene, HipHop Musik mit Herz, Verstand und Credibility.
Auf Songs, gebannt in feinstem Hochglanz Digipack, bekommt man Zeilen mit Tiefgang und Geschichten des 29jährigen Offenburgers. Seine Sonderstellung im süddeutschen Raum beweist der Allrounder seit Jahren konstant. Ob am Mic zusammen mit seinem Partner P-Vers, als Organisator für freshe Underground Jams oder als Dozent um in Jugendprojekten HipHop als Ventilfunktion zu vermitteln.

Zum Album: Weniger aus einer anderen Zeit, als vielmehr mit einem anderen Ansatz, als die sonst so platt wirkenden Releases im deutschen Rap. Das Intro stimmt uns ein. Claudio macht verständlich, dass seine Zeit gekommen ist. “HipHop is back, denn für die wahren Heads im Untergrund war er niemals weg!”
Ein weiterer überaus nennenswerter Track ist das in einer Nacht und Nebel Aktion zustande gekommene Feature mit Group Home Rapper Lil Dap.
Der Funk muss stimmen, “Bombe” mit dem gehypten Slonesta lädt zur ersten musikalischen Abwechslung ein.
“Wenn die Straße erzählt” ist der erste Track mit P-Vers, daneben Maximum One aus Lahr. Ornella De Santis ist eine gern gesehene Sängerin aus dem Streethop Umfeld. Sie begleitet Claudio`s mutmachende Zeilen mit ihrer feinen Stimme.
Toni L, der Funkjoker aus Heidelberg darf auch nicht fehlen und flext auf “Für eine bessere Welt” so dermaßen fresh, dass man sich auf der Stelle mehr wünscht als 16 Zeilen. DER Ohrwurm auf diesem Werk.
Eine Hommage an die Breakkunst wird mit Unterstützung von DJ Ekim geboten.
“Trouble”, der Killertrack schlechthin, mit einem eingehenden Beat und den Mönchengladbachern Rey`N`Kernnation neben Danny Fresh mit am Mikro. Ehrliche Zeilen, die mit einer beachtlichen Einfachheit präsentiert werden.
“Liem mein Sohn” stellt einen weiteren, diesmal inhaltlichen Wendepunkt dar. Mut zur Persönlichkeit.
Offenburg, eine Stadt, eine Liebe. Claudio`s Verbundenheit zu seiner Heimatstadt in der Ortenau kommt hier deutlich zum Ausdruck.
Den Abschluss des Albums bildet der Track “Abschied nehmen”, ein inhaltlich ohne Kompromisse daherkommender Zeilenbomber aus dem Leben des Claudio Esposito.

Yes we can… Save HipHop!

Claudio überzeugt, seine Partner ebenfalls. Vom DJ über den Produzenten bis hin zu den Features.
Und auch wenn diese Art von HipHop Musik ein Schritt hintendran sein sollte, dann steht Claudio trotzdem zwei weiter vorne… HipHop is back!

JDH