Cutcannibalz – Schriftwechsel

Cutcannibalz – Schriftwechsel

Hier zeigt jemand wie es richtig geht.. die Cutcannibalz, eine DJ Crew der Extraklasse, welche wohl aufmerksamen HipHop Köpfen aus der Rapublik bekannt sein dürften, kommen mit ihrem frischen Album “Schriftwechsel” um die Ecke.

Die Gästeliste kann sich sehen lassen… Mnemonic, Roger Rekless, Stress & Trauma, Donato und Inferno 79, Bastian Fleig, Huss und Hodn, Beneluxus, 121 Crew, Morlockk Dilemma, Caput, Rollo und Foxn, Kuba und Petschino, Scu und C3F.

Das Album wird durch das gewaltige Scratchintro der Hauptdarsteller eröffnet. Es folgt eine Momentaufnahme von Mnemonic aus Mannheim, der wieder einmal unter Beweis stellt, dass sein Talent unbestritten ist und er aus dem deutschen HipHop nicht mehr wegzudenken ist. Die Singleauskopplung “Dass Es So Ist” mit Roger Rekless zeigt den Münchner in einer sehr ernsten und ehrlichen Verfassung.
Ein weiterer Anspieltipp eröffnet sich mir mit dem Song von Bastian Fleig, seines Zeichen ein viel zu unbeachteter MC. Er glänzt auf einen Hammerbeat, Respekt.
Nicht einfach haben es Donato und Inferno 79. Mir gestaltet sich der Beat als überaus schwer darauf zu rappen, was sie aber bravorös meistern.
Stress & Trauma, meine ewigen First Class Mindener, sie bereiten mir mit diesem Track wieder mal Freude. Ein richtig deeper, persönlicher, nachvollziehbarer Track.
Mir unbekannt war die 121 Crew, welche es aber mit diesem Track zu einem meiner Favorites des Albums geschafft haben. Der Beat passt, rappen ist Kunst, aber machbar.
Scu von Die LP geht mit seinem Track CK2 unter die Haut und in die Herzen der Hörer.

Leider schaffen es die etwas unbekannteren Künstler auf dem Album nicht ganz ihre vermeintlichen Skills unter Beweis zu stellen. Die derzeit groß gehypten Kölner von Huss und Hodn langweilen eher mit ihrem Track, nichts desto trotz zolle ich allen beteiligten großen Respekt für ihre Leistungen. Cutcannibalz, alles Gute für eure Zukunft, ich hoffe auf mehr!

JDH