Medal Of Rap & Good Music – Listen & Enjoy. (2012)

Medal Of Rap & Good Music – Listen & Enjoy. (2012)

Wow! Herzlich willkommen zur Rubrik “Medal Of Rap & Good Music“. Die Idee hierzu entstand im Zuge der Erstellung von Rezensionen für die Kategorie Reviews!
Oft ist die Zeit zu knapp, dann wird man zu spät bemustert, ein anderes Mal fallen keine Worte ein, die der Musik gerecht werden würde. Daraus ergibt sich oft eine zeitliche Verzögerung der Erscheinung der Review zum tatsächlichen Releasedatum.

Und genau hier setzt “Medal Of Rap & Good Music – Listen & Enjoy” an: Kurz, prägnant und auf den Punkt gebracht die Eckdaten eines Werkes und ein paar Sätze darüber hinaus. Keine Review, mehr eine Erwähnung um den Leser auf das wunderbare musikalische Schaffen aufmerksam zu machen. Weiterhin gilt, dass auch hier nur besprochen wird, was die Augen der Redakteure strahlen lässt – Zeit ist knapp und diese wird genutzt! Unserer Meinung nach eine weitere Möglichkeit, um auf gute Musik aufmerksam zu machen – That`s It!

Viel Spaß beim Lesen. Die neuste Besprechung findet sich OBEN, das ganze zieht sich ein Jahr lang! Rechts findet ihr hilfreiche interne Links auf MOST-DEF.com!
Hier eine kurze Übersicht:

Der Laute Gast – Der Gipfel Der Sinnfreiheit
Suff Daddy – Suff Sells
Anael & Jeanne – Neuzeit Blues
58Beats & Urban Vibes presents Wor(l)d Connects (Volume 1)

BE Der Micathlet & Arves – Zeitlos
The Funk League – Funky As Usual

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Laute Gast – Der Gipfel Der Sinnfreiheit
Eine Crew mit ausschöpfend ideelem Charakter, der die verschiedensten Facetten des menschlichen Humors bedient – Der Laute Gast ist die Formation um Baxter (MC), Quendolin Fender (Beat + DJ), Herb Da Herb (Beat + DJ), Bee Boleta (Beat) und Crowd (Beat) mit Teilen in Berlin und Würzburg. Rap stellt sich hier nicht quer. Rap kann man sich anhören! Baxter weiss um seine Fähigkeiten den Hörer bei der Stange zu halten. Die Tags ihrer Bandcamp-Seite sehen so aus: HipHop, Rap, Trasch, Comedy und Würzburg.
Was könnte man sich nun darunter vorstellen? Willkommen auf einer Reise in die “Wir sind nicht arrogant, wir sind nur elitär und was ihr so treibt, interessiert uns peripher”-Welt des Lauten Gasts. Auch wenn dies eine der vermeintlich wenigen Punchlines auf “Der Gipfel Der Sinnfreiheit” ist, so richten sich Baxters folgende Zeilen nicht weniger dem Hörer zu. Zum Soundbild: Hier wurde mit viel Hingabe (zum Samplen) gearbeitet, die Beats mit dezenten Cuts, Bridges, Instrumenten oder Effekten versehen. Eine Hörprobe gefällig? Anspieltipps sind zwischen “Sonnenstich” und “10:46” zu finden. Hörvergnügen garantiert.
Das Album als Digital Edition gibt es hier auf der Bandcamp Seite des Lauten!

Suff Daddy – Suff Sells
Der Berliner Beatbastler Suff Daddy präsentiert mit “Suff Sells” auf Melting Pot Music (MPM) sein mittlerweile drittes, diesmal 29!-Beat-starkes Album. Und ein weiteres Mal kommt es einem so vor, als gäbe es vor ihm keinen mit diesem Gespür für solch wahrlich relaxte Beats mit Rewind-Remind Charakter. Ein paar verbalisierende Gäste gibt es schon (Miles Bonny, Twit One, Lazy Jones, Fleur Earth, Phat Kat, Elzhi, Hulk Hodn und Vertual Vertigo), aber “Suff Sells” steht für sich als Instrumentalwerk. Beats auf “wasserbasis” die begeistern und zum Kopfnicken anregen. Für den passenden Vibe sorgen die ausgeklügelten Riffs und Beatmuster. Das Album ist am einfachsten über den MPM Store als Download, CD oder Vinyl (2LP) zu beziehen.

Anael & Jeanne – Neuzeit Blues
Die Geschwisterband aus dem Odenwald Anael & Jeanne releasten im Stillen ihre mit jeder Menger Seele und Gefühl bepackte CD “Neuzeit Blues” über das Label Peripherique (K-Rings). Ihr Debutalbum “Sortie”, welches ebenfalls von uns besprochen wurde, wurde von den Heads gefeiert. Ähnlich erging es den Hörern mit dem Anael Street-Tape “Der Feine Unterschied”. Anael, der bilinguale MC mit Wurzeln in Deutschland und Frankreich droppt Line nach Line “on point” und spielt dabei mit den Sprachen wie kein Zweiter. Dazu seine Schwester Jeanne, die mit ihrer gefühlvollen Stimme die Inhalte der Texte tief ins Gehör befördert. Die Mischung auf “Sortie” hat bereits gezeigt in welche Richtung es geht. Auf “Neuzeit Blues” muss sich der Rap Liebhaber allerdings mit einem eher zurückhaltenden Anael zufrieden geben. Dafür überlässt er zu weiten Teilen die Songs seiner Schwester. Dieses soll uns aber nicht weniger erfreuen. Sie schafft es, sich als Songwriterin hiermit in den Fokus zu rücken. Hervorzuheben sind “Trop Souvent”, “Meine Reime”, “Sechs Sekunden” und “Akustik Session”. Auch die Tatsache Jeanne vermehrt auf deutsch zu hören, dürfte weitere Hörer überzeugen. Leider gibt es die CD im öffentlichen Handel nicht zu kaufen. Schreibt bei Interesse dafür eine Mail an Jeanne@Peripherique – für 5 Euro könnt ihr somit an die CD kommen!

58Beats & Urban Vibes presents Wor(l)d Connects (Volume 1)
Das Vorhaben die Kontinente unserer Erde auf einem musikalischen Projekt zusammenzuführen, scheint auf den ersten Blick nicht neu zu sein. Die Kollaborationen, die sich im Zuge der Zusammenarbeit von Glam (58Beats) und dem Kulturreferat München, allen voran Patricia Müller, ergeben hat, gab es bis dato in dieser Form allerdings nicht. Worte und Welten verbunden, der gemeinsame Nenner sind dabei die Studiosessions und Gastaufenthalte in München, nicht zu vergessen natürlich die musikalische Untermalung von Seiten des Beatgenies Glamerlicious aka Glam (Main Concept). Wer die Releaseparty in München mit Dead Prez, Get Open, David P, Boshi San, Randy Acosta, Omar Musa, Daara J Family und Gunman Xuman verpasst hat, der sollte sich den Release doch mal zu Gemüte führen. Neben den neu entstandenen Tracks hat sich Glam die Zeit genommen, vergangene Vinylveröffentlichungen von 58Beats mit Raptile, Problemz, DV Alias Khrist und auch Samy Deluxe neu aufzulegen und in die Tracklist zu integrieren. Die Worte im Booklet von Patricia Müller richten sich an Interessierte Hörer, die mehr über die Entstehungsgeschichte des Projekts wissen möchten. Und sonst gibt es auch auf unserem Portal ein Video Interview mit Glam und Patricia Müller!

BE Der Micathlet & Arves – Zeitlos
BE Der Micathlet ist ein Künstler aus dem Hause Feine Kreise aus Siegen. Zusammen mit Arves als Produzent begann er Anfang 2010 mit der Arbeit für das vorliegende Album “Zeitlos”. Und um die Zusammenarbeit der beiden noch weiter zu unterstreichen und sie mit einem zeitlosen Charakter zu segnen, wurde jede CD mit einer kleinen Schriftrolle ausgezeichnet. Darauf zu lesen sind an Daniel aka Arves gerichtete Sätze seiner engsten Familienangehörigen. Arves starb kurze Zeit nach der Beatauswahl für die Songs (2010) – ein Jahr später schloss BE die Aufnahmen ab.
Insgesamt waren dies 40 Titel. BE hat letztlich die Songs für “Zeitlos” ausgesucht. Zu erwarten gewesen wäre ein Album mit einem eher traurigen Beigeschmack. Falsch gedacht! Es klingt munter und aufgeweckt.
Anspieltipps sind “Daymares”,  “Geschichten Von Mama” und “Der Film Den Ich Fahre”.

The Funk League – Funky As Usual
Die beiden Franzosen liefern mit “Funky As Usual” bei Favorite Recordings ein mehr als solides Album ab. Mit Gastbeiträgen von Diamond D, Large Professor, Sadat X (Brand Nubian), Gift Of Gab (Blackalicious, Gorillaz) oder auch Andy C (Ugly Duckling) hat das Werk von vornherein internationalen Charakter! Außen kaum sichtbar, weil die Features lediglich im Booklet stehen, wird man im Laufe des Hörens von einem frischen Sadat X begleitet. Das Album ist das unmittelbare Ergebnis der über mehrere Releases hinweg guten Produktionsarbeit der beiden Musiker.
In diesem Genre ist es verdammt schwer einen neuklingenden Sound zu entwerfen. Diese Mischung hat den Zünder!
An manchen Stellen füllt man sich wie auf einer Zeitreise, dann wird aber klar, worauf die Jungs bauen – klasse Oldschool Bretter mit Samples aus dem Jazz, Funk und stellenweise Blues. Tolles Werk. Zum Kauf kann geraten werden. Erhältlich als CD, Downloadversion und Vinyl!

Information

Date

19. Feb 2012

Link

Additional Information:

Unserer Meinung nach eine weitere Möglichkeit, um auf gute Musik aufmerksam zu machen – That`s It!
Die neuste Besprechung findet sich OBEN, das ganze zieht sich ein Jahr lang! Rechts findet ihr hilfreiche interne Links auf MOST-DEF.com!